Freiwillige Feuerwehr Lüdinghausen

Löschzug Seppenrade

Funk und Meldetechnik

Funk und Meldetechnik von heute und früher im LZ Seppenrade.

 

Funkgeräte 4m

Funkgeräte für das 4Meter-Band sind meistens fest im Fahrzeug verbaut und werden zur Kommunikation mit der Leitstelle oder anderen Fahrzeugen eingesetzt.

Mittlerweile sind unsere Fahrzeuge alle mit FMS (Funkmeldesystem) -Hörern ausgerüstet, so dass duch Drücken eines Knopfes am Hörer die Leitstelle erfährt was das Fahrzeug gerade macht oder wo es sich befindet.

 

k-DSC 1707

Hier ist ein im Fahrzeug verbautes 4-Meter-band Funkgerät abgebildet. An ihm können Funkkanal, Bandart und Lautstärke verstellt werden. Zudem kann man Tonrüfe senden, um Relais zu schalten.

 

 

 

k-DSC 1708

 

Am Hörer können verschiedene Status gewählt werden.

1= Einsatzbereit über Funk

2= Einsatzbereit in der Wache

3= auf dem Weg zu Einsatzstelle

4= an der Einsatzstelle eingetroffen

5= Sprechwunsch

6= Nicht Einsatzbereit

0= wenn die Null zweimal gedrückt wird ,wird der Funkkanal direkt auf das Fahrzeug geschaltet, so dass nur dieses Fahrzeug Kontakt zur Leiststelle hat. Die Null ist nur im absoluten Notfall zu drücken.

 

Dies sind zwei alte nicht mehr verwendete Hörer.
   

Funkgeräte 2m

2-Meter-Band Funkgeräte sind im Normalfall Handsprechfunkgeräte und werden direkt an der Einsatzstelle eingesetzt, da sie nur eine Reichweite von max 5 - 10 km haben.

Im LZ Seppenrade werden beim 2m-Funk zwei Kanäle eingesetzt. Kanal 53 für die Atemschutztrupps und Kanal 56 für den restlichen Einsatzfunk.

Bei Großschadenslagen wird zusätzlich noch der Kanal 25 als Führungskanal für die Abschnittsleiter und den Einsatzleiter genutzt.

 

Aktuell eingesetzte Funkgeräte:

Links:

Funkgerät mit Sprechganitur.

Hersteller: Kenwood

Typ: TK-290-11b

 

Rechts: Ex geschütztes Funkgerät mit Sprechganitur.

Hersteller: Motorola

Typ: GP 900 Ex

Ausgemusterte Funkgeräte:

Links:

Geräte dieser Bauart wurden erst vor kurzem ausgemustert

Funkgerät mit Sprechganitur.

Hersteller: Bosch

Typ: FuG 11b

 

Rechts:

Hersteller: AEG / Telefunken

Typ: FuG 10a

Eines der ersten Funkgeräte im LZ Seppenrade.

Hersteller: Telefunken

Typ: Teleport 6

 

Funkmeldeempfänger (Melder)

Der LZ Seppenrade besitzt seit dem Jahr 19?? Funkmeldeempfänger (FME). Die FME werden auch als stille Alarmierung bezeichnet und sollten die Sirene ("Fliegeralarm") auf dem VR-Bankgebäude ablösen.

Die Sirene wird mittlerweile nur noch bei Großschadenslagen (Katastrophen) eingesetzt, um die Bevölkerung zu warnen. Jeden ersten Samstag im Monat um 12 Uhr wird sie außerdem einem Funktionstest unterzogen.

In Seppenrade gibt es zwei Alamierungs-Schleifen: Klein Alarm( 1/kleine Schleife) und Gesamt Alarm ( 2/große Schleife).

Je nach Schadenslage wird klein oder groß alarmiert.

Analoge FME werden über 4m Funk mit einer 5 Ton Folge ausgelöst, auf die eine Durchsage mit der Einsatzmeldung folgt.

Dies hat allerdings den Nachteil, dass der Funkkanal einen gewissen Zeitraum (ca.30sekunden) mit der Alamierung blockiert ist.

Erste Genereation FME.

 

Hersteller: Motorola

Modell: Pageboy 2

Empfangsart: Analog

Ausstattung: Lautstärkeregulierung, Mithörfunktion

 

Zweite Generation FME.

 

Hersteller: Motorola

Modell: BMD

Empfangsart: Analog

Ausstattung: Mithörfunktion

Dritte und letzte Generation von analogen FME.

 

Hersteller: Motorola / Bosch

Modell: FME 88

Empfangsart: Analog

Ausstattung: Vibrationsalarm, Mithörfunktion

Mittlerweile wurden alle analogen Melder durch digitale ersetzt. Die Digitalmelder erhalten eine art SMS, in welcher die Einsatzmeldung steht.

Dies sind unsere aktuellen FME.

 

Hersteller: Swissphone

Model: Boss 925

Empfangsart: Digital

Ausstattung: 3-zeiliges Display, Vibrationsalarm, Wecker,

auswählbare Ruftöne, uvm

 

Wer in online ?

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung